Mittwoch, 5. März 2008

Noch 'ne Krabbelgruppe!

Heute war ich erstmals in der Krabbelgruppe der Kindervilla der Naturfreundejugend Berlin am Rande der Hasenheide, und es war ein besonders schönes Krabbelerlebnis:

Anders als meine private Grabbelgruppe, der "English Language Kids Club" und die PIKLER-Gruppe war das endlich mal wieder eine richtige Spielgruppe mit viel Singen, Klatschen und Spielen unter professioneller Leitung.

Auch das Konzept insgesamt fand ich überzeugend: Die Gruppe ist offen für jede(n) ohne Voranmeldung oder Teilnahmeverpflichtung, und die 3,50 € Unkostenbeitrag beinhalteten auch noch ein Frühstück!

Außerdem war es endlich mal eine echte, authentische Berliner Krabbelgruppe! Berlin ist nämlich groß, und insb. in Szenebezirken wie Kreuzberg, Friedrichshain, Mitte oder Prenzlauer Berg kann man als Zuzügler wie ich über ein Jahrzehnt leben und einen großen Freundeskreis aufbauen, ohne auch nur eine(n) einzigen gebürtigen Berliner(in) kennenzulernen!

So war es auch bisher während meiner Elternzeit: Im Geburts-Vorbereitungskurs, im PEKiP, im PIKLER und in der englischsprachigen Krabbelgruppe habe ich zusammen vielleicht ein oder zwei Personen getroffen, die selber in Berlin aufgewachsen sind.

Da war die heutige Krabbelgruppe im Herzen des berüchtigten Nord-Neuköllns (der Süden besteht eher aus gepflegter Vorort-Bebauung, da wohnt z.B. meine Mutter) einfach anders: Das ist nämlich, obwohl unmittelbar an Kreuzberg angrenzend, definitiv noch kein Szene-Bezirk, und so traf ich erstmals in einer Babygruppe echte, mit Berliner Akzent sprechende Neuköllnerinnen, außerdem diverse Eltern mit Migrationshintergrund, sowie eine arabische Praktikantin mit Kopftuch.

Insgesamt also ein toller Kontrast zur eher esoterischen PIKLER-Gruppe, und eine schöne Bereicherung meiner Elternzeit!

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Hallo! Ich gehe regelmäßig zu der Krabbelgruppe in der Kindervilla. Freut mich zu lesen, dass es euch beiden dort gefallen hat! Allerdings muss ich doch etwas loswerden zu deinem Beitrag, sonst würde es mir keine Ruhe lassen.
Ich weiß nicht, wo da die blondgefärbte Dauerwelle war? So ne Dame gibts bei uns nicht. Und die türkische Praktikantin mit Kopftuch, ist eigentlich arabisch ;-) die leben nämlich auch in Neukölln ;-)
Ansonsten gehts wirklich ziemlich Multi-Kulti zu und oftmals auch drunter und drüber. Aber hauptsache den Kiddies gefällt's.
Also empfehlen kann man diese Gruppe allemal, jedoch ist es Mittwochs schon super voll, heute waren "nur" 10 von 14 Kindern da. Das ist wirklich zu viel. Aber es gibt noch eine Freitags-Gruppe von 9.30-11.30, die nicht ganz so voll ist. Die ist dann auch unter einer anderen Leitung, und eher ruhig.
Also dann, bis zum nächsten Krabbeln :-)

Fenderbender hat gesagt…

Heute nacht lag ich noch im Bett und dachte, dass ich die satirische Pointe über die typischen Neukölln-Mamis mit "blondierter Dauerwelle" wieder rausnehmen muss - eine der Teilnehmerinnen sah zwar tatsächlich ein wenig so aus, der Gag diskreditierte aber auch die ganze Gruppe, die wirklich sehr nett und sehr Multikulti war!

Habe deshalb den Beitrag nochmal überarbeitet. Liebe Kommentatorin, wie hattest du ihn nur so schnell gefunden?

Komme gerne wieder und hoffe, ihr nehmt mich dennoch wieder freundlich auf! :-)

Anonym hat gesagt…

so, war ne weile nicht im internet unterwegs...daher der späte kommentar ;-)

es gibt da soweit ich weiß nur eine dame, mit locken, und die sind natur, von daher find ich es wirklich super zu lesen, dass du deinen beitrag überarbeitet hast. ich hatte schon verstanden, wie es gemeint war, nur lies mir das wirklich keine ruhe ;-) tja, wie hab ich den beitrag so schnell gefunden ?! ich bin durch zufall auf deine seite gekommen, als ich nach weiteren krabbelgruppen gesucht habe, und staunte auch nicht schlecht, was über unsere kindervilla zu lesen, und vor allem zu sehen, dass sich jemand solche mühe macht, darüber so nett zu berichten ! war wohl eher zufall, dass es so schnell ging *gg* und na klar könnt ihr wieder kommen ! wir berliner, vor allem neuköllner sind ja auch stolz, auf das, was wir sind. auch wenn neukölln nicht mehr ein so schöner bezirk ist, wie er mal war, ich bin trotzdem stolz neuköllnerin zu sein. wir können auch einiges an spaß vertragen, und diese typischen neukölln-mamis gibt es wirklich. ich würde mich jedenfalls dazu zählen, wenn damit vor allem kleidungs- und sprachstil gemeint sind. und auch darauf sind wir neuköllnerinnen stolz ! also dann bis zum nächsten krabbeln nach ostern , bye bye :-)

Anonym hat gesagt…

I have rеad sо many articles οr revіеωs about
the bloggeг loνеrs but thiѕ artiсle iѕ genuinely a fastiԁiouѕ
poѕt, keеp it uρ.

My blog; can do network administration degree

Anonym hat gesagt…

' [2] This clearly illustrates the primary concern of these involved with finding aviation jobs. The aim in the ICAO initiative is always to ensure that, even in exceptional circumstances, air communications are accurate, unambiguous and easily understood by native and non-native speakers alike. It helps pilots to calculate the top wind and cross wind.

Feel free to surf to my site :: what is aviation management degree

Anonym hat gesagt…

Vreede ѕeemed tо be the onе ωho hеlρеd Demetri trace his mysteriοus
phoneсall. ӏs there pаrt of the mole or birthmark ωhich іs
elеѵated аbove anothеr a part of it.
The roоm is nаrrow аnd theге
is cегtaіnly no arеa for me
behіnԁ the counter, so I usually taκe а seаt on my
olԁ moth-еаten chaіr bеhind
the ԁοοг.

Checκ out mу web page ... mole removal cream